Berufsausbildung in Deutschland

So wie für fast jedes Studium in Österreich gibt es auch für Physiotherapie eine Alternative in Deutschland. Bei Physiotherapie sind die Deutschen aber im wahrsten Sinne des Wortes noch etwas hinten. Dort zählt der Beruf nämlich als eigenständiger Heilberuf, sondern gehört zu dein Gesundheitsfachberufen und ist somit eine mehrjährige Berufsausbildung. Diese Art der Ausbildung für Physiotherapie war früher in den meisten Ländern gängig. Auf Grund des steigenden Anspruches für den Beruf wurde es aber in fast allen Ländern zu einem Studienlehrgang geändert. Auf gut Deutsch kann man auch sagen: Wenn dir der Akademiker Titel egal ist, mach die Ausbildung in Deutschland 😉

 

Diese Ausbildung umfasst im Groben

  • 3 Jahre
  • 2900 Theoriestunden
  • 1600 Praxisstunden

Der Abschluss bildet eine staatliche Prüfung mit schriftlichem, mündlichen und praktischem Teil.

 

Seit dem Wintersemester 2010 kann man jedoch an der Hochschule für Gesundheit in Bochum Physiotherapie studieren und seit 2011 auch an der FH Aachen. 2012 empfahl der Wissenschaftsrat auch Physiotherapie und andere Heilberufe verstärkt an Fachhochschulen auszubilden, also ist mit einer fortschreitenden Akademisierung zu rechnen.

Hier findest du die Überblickseiten von den deutschen Unis und auch genauere Beschreibungen wie du dich dafür registrieren kannst.

Alternativstudien

Sportwissenschaften

Sportwissenschaften beschäftigen sich mit allen Aspekten rund um die Themen Bewegung und Sport. Sowohl theoretische und wissenschaftliche Inhalte als auch die praktischen Anwendungen werden dir bei diesem Studium näher gebracht. Somit ist es ideal für alle, die Sport und Bewegung als wichtigen Bestandteil im Leben sehen und dieses Interesse gern zum Beruf machen wollen. Insgesamt gibt es in Österreich fünf Möglichkeiten ein Studium, mit diesem Schwerpunkt anzutreten:

 

  • Training & Sport an der FH Wiener Neustadt
  • Sport- und Bewegungswissenschaften an der Uni Graz
  • Sportwissenschaften an der Uni Innsbruck
  • Sport- und Bewegungswissenschaften an der Uni Salzburg
  • Sportwissenschaft an der Uni Wien

 

Für all diese Studien musst du an einer Ergänzungsprüfung der körperlich-motorischen Eignung erfolgreich teilgenommen haben. Dabei musst du unter Beweis stellen, dass du sportlich fit bist und somit in der Lage, das Sport Studium zu absolvieren. Die Prüfung unterteilt sich in einen Basistest und einen Fertigkeitstest, wo du dein Können in den unterschiedlichsten Sportarten (Ballsportarten, Gymnastik, Schwimmen etc.) unter Beweis stellen musst.

Medizin

Ein Alternativstudium zur Physiotherpaie ist natürlich auch Medizin. Abhängig davon ob dich Human- oder Veterinärmedizin mehr interessiert, kannst du dieses Studium in den Städten Wien, Linz, Graz, Salzburg und Innsbruck an einer öffentlichen Universität studieren. Die Studienplätze sind hier auch weider beschränkt und stark umkämpft. Der Medizin Aufnahmetest – kurz MedAT – findet einmal jährlich in den angebotenen Städten statt. Für genauere Informationen schau am besten auf dieser Website vorbei, hier erfährst du auch alles rund um die Zugangsbedingungen und wie du dich am besten vorbereiten kannst.

Andere FH Gesundheitsstudien

FH’s überall in Österreich bieten mittlerweile eine riesen Auswahl an verschiedenen Gesundheitsstudien an. Hier geht das Angebot von Ergotherapie bis hin zu Hebamme bis zu Gesundheits- und Krankenpflege. Schau am besten mal hier auf unserer Website vorbei um einen kleinen Überblick zu bekommen. Wenn du dich noch genauer informieren willst kannst du auch hier vorbeischauen, auf dieser Website sind noch einmal alle Angebote an FH Studien aufgelistet und die Zugangsbedingungen erklärt.

Alternativausbildungen

Heilmasseur

Es gibt natürlich nicht nur Alternativstudien, die du während deines Überbrückungsjahres starten kannst, sondern auch verschiedene Ausbildungen. Eine mit Physiotherapie eng verwandte ist die Ausbildung zum Heilmasseur.

Heilmassagen sind schon lange anerkannte Therapieformen bei gesundheitlichen Beschwerden. Knetungen, Streichungen und Dehnungen unterstützen den Heilungsprozess und sorgen für ein angenehmeres Leben. Die Ausbildung wird unter anderem in den WIFIs in allen Bundesländern angeboten, beispielsweise im WIFI Wien. Dort umfasst sie

  • theoretische und praktische Übungen im Ausmaß von 800 Stunden
  • 240 davon im Heimstudium mit Arbeitsskripten

und behandelt folgende Themen:

  • Recht und Ethik
  • Pathologie
  • Hygiene und Umweltschutz
  • Erste Hilfe
  • Allgemeine Physik
  • Kommunikation
  • Dokumentation
  • Massagetechniken zu Heilzwecken
  • TUINA
  • Kinesio Taping
  • Dehntechniken
  • Querfriktionen
  • Ohrakupunktmassage

Mit der Ausbildung zum Heilmasseur kannst du auch eigenverantwortliche Massagetherapien durchführen und du erwirbst die Berechtigung freiberuflich zu arbeiten.

Es gibt auch wieder verschiedene Wege wie du die Qualifikation zum Heilmasseur erhalten kannst. Entweder du absolvierst direkt die Ausbildung, welche zur Zeit in folgenden Bundesländern angeboten wird:

Ein anderer Weg ist, dass du zuerst die Ausbildung zum Medizinischen Masseur (verlinken mit der unteren Erklärung) machst und dann die Aufschulung zum Heilmasseur. Die Aufschulung wird momentan in folgenden Bundesländern angeboten:

Und die letzte Möglichkeit ist noch, dass du die Ausbildung zum gewerblichen Masseur machst, dann durch ein Praktikum den Rang des medizinischen Masseurs erreicht und daraufhin die Aufschulung tätigst. Die Ausbildung zum gewerblichen Masseur kannst du in folgenden Bundesländern machen:

  • Wien
  • Steiermark
  • Kärnten
  • Tirol
  • Salzburg

Wenn dein Interesse jetzt geweckt wurde, schau einfach am besten hier vorbei um noch einmal einen klaren Überblick zu bekommen!

Medizinischer Masseur

Auch die Ausbildung zum medizinischen Masseur bzw. zur medizinischen masseurin bietet eine attraktive Alternative zum Studium. Nach der vollendeten Ausbildung ist man eine kompetente Ansprechperson für physisches und ganzheitliches Wohlbefinden. Des Weiteren ist man dazu befähigt in einer Krankenanstalt, Kuranstalt oder einer unter ärztlicher Leitung oder Aufsicht stehenden Einrichtung diese Tätigkeit auszuüben.

 

Die Ausbildung umfasst, so wie der Heilmasseur einen theoretischen und praktischen Teil und es werden folgende Themen erarbeitet:

  • Anatomie und Physiologie
  • Hygiene
  • Erste Hilfe und Verbandstechnik
  • Pathologie
  • Thermotherapie
  • Ultraschalltherapie
  • Packungsanwendung
  • Massagetechniken zu Heilzwecken
  • Sanitäts-, Arbeits- und Sozialversichungsrecht
  • Berufe und Einrichtungen des Gesundheitswesens
  • Dokumentation
  • Umweltschutz
  • Pathologie
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Massagetechniken zu Heilzwecken einschließlich vertiefender spezieller Anatomie und Pathologie
  • Praktische Übungen

Den Abschluss bildet ein Pflichtpraktikum mit anschließender kommissioneller Prüfung.

Gewerblicher Masseur

Als Gewerblicher Masseur arbeitest du als selbstständiger Masseur in einer eigenen Praxis oder im Dienstverhältnis in einem Gewerbebetrieb, Sports-, Fitness-, Wellness- Gesundheitshotel.

Damit du nach der Ausbildung als selbständiger Masseur arbeiten kannst, ist aber eine Absolvierung der Befähigungsprüfung notwendig.

Die Ausbildung deckt folgende Themen ab

  • Allgemeine Anatomie und Physiotherapie
  • Pathologie, ausgerichtet auf die Massagetätigkeit
  • klassische Massage
  • Flußreflexzonenmassage nach Marquart
  • Bindegewebsmassage nach Dicke
  • Segmentmassage nach Gläser/Dr. Dalicho
  • Lymphdrainage nach Dr. Volder
  • Akupunktmassage nach Penzel
  • Balneotherapie, Thermotherapie, Hydrotherapie
  • Hygiene, Erste Hilfe
  • Rechtskunde
  • Dehnen mit Bewegungsübungen
  • Marketing

 

Den Abschluss bildet eine schriftliche und praktische Prüfung. Nach erfolgreichen Absolvierung erhalten die TeilnehmerInnen ein Diplom.

Ist dein Interesse geweckt? Dann schau doch am besten hier noch einmal vorbei, um einen genaueren Überblick über alles zu bekommen!

Yoaglehrer

Auch die Yogalehrer Ausbildung bildet sowohl einen Mehrwert für deine persönliche Entwicklung, als auch für deine berufliche Laufbahn. In Österreich werden viele verschiedene Arten der Ausbildung angeboten, von einjähriger Berufsbegleitender bis zum 4-jährigen Intensivkurs findest du alles. Daher gilt auch wieder für die Ausbildung zum Yogalehrer, dass es sich hier nicht nur um eine Überbrückung, sondern auch um eine gänzliche Alternative handeln kann. Am besten informierst du dich auf dieser Website über die verschiedenen Möglichkeiten, damit du auch hier einen klaren Überblick bekommst.

 

Am besten informierst du dich dafür auf dieser Website damit du auch einen klaren Überblick über die Unterschiede bekommst.

Fitnesstrainer

Ausgebildete Fitnesstrainer kennen Techniken aus den Bereichen Bewegung, Entspannung, Ernährung und berufsspezifische Grundlagen. Diese Ausbildung ermöglichst es dir in den Bereichen Fitnesscenter, Kosmetik, Massage, Tourismus, Therapie und Gesundheitsförderung zu arbeiten und ist ideal für Gesundheitsbewusste und Fitnessbegeisterte.

 

Die Ausbildung umfasst folgende 4 Teilbereiche:

  • Bewegung
  • Entspannung
  • Ernährung
  • Allgemeine Fächer: Grundlagen der allgemeinen Anatomie und Physiologie, der Gesundheitsförderung sowie berufsspezifische Kommunikation und Rhetorik

 

Des Weiteren gibt es auch noch ein verpflichtendes 100-stündiges Praktikum.